2019 – ein Rückblick

2019 gab es einige Änderungen, spannende Bestellungen und viel Kundenkontakt.

Neben den Bestellungen und Ratschlag um Nisthilfen bekommen wir regelmäßig ab Brutbeginn Hilfeanfragen bezüglich gefundener Jungspatzen.

Daneben gab es ein paar Änderungen und wir haben das Haus mit Siebdruckdach ins Sortiment geholt.

Die Kolonie mit Siebdruckdach wird inzwischen fast so oft bestellt wie die Standard-Spatzenkolonie.

Hilfeanfragen im Notfall

Beginnt die Brutsaison, erhalten wir täglich einige Mails bezüglich Hilfe was man denn machen soll. Dabei geht es um Erste Hilfe, Nothilfe, was tun in der ersten Stunde bis es zu einer geordneten Hilfe kommt.

Es ist Samstagnachmittag und jemand findet einen Spatz, der aus dem Nest gefallen ist. Viele Vogelauffangstationen sind dann nicht mehr zu erreichen, falls sie überhaupt zu erreichen sind. Tierärzte haben geschlossen und nur noch die teure Wochenendnotstation kann man evtl. aufsuchen, sofern eine in erreichbarer Nähe ist.

In so einem Fall muss man erstmal eine Notversorgung vornehmen. Die allerdings ist abhängig von vielen Faktoren wie Verletzung, Alter und allgemeiner Fundzustand.

Vieles ist per Mail oder Telefon gar nicht all umgreifend zu beantworten. Dennoch gibt es ein paar Grundtipps.

  • Ruhe bewahren, die Unruhe überträgt sich auch aufs Tier. Hektik beschleunigt nichts.
  • Schatten – viele Vögel liegen evtl. schon länger in der Sonne. Der Jungvogel muss sofort in den Schatten.
  • Nestwärme – ein unbefiederter Jungvogel braucht umgehend Nestwärme. Auch befiederte Jungvögel brauchen ein Nest und Wärme.
  • Dehydrierung droht, doch Vorsicht mit Wassergaben. Wenn Wassergaben dann ein paar Tropfen auf den Mundwinkel träufeln. Keinesfalls so viel, dass es unkontrolliert in den Rachen läuft.

Nach diesen Erstmaßnahmen stellt sich die Frage wie es weiter geht. Die Aufzucht von Jungvögeln erfordert viel Zeit und auch etwas Geld. Es fallen Futterkosten und eventuell Tierarztkosten an.

Dann ist es wichtig sich zu informieren, evtl. Hilfe in Facebookgruppen oder Foren holen. Ist man nicht in der Lage sich um den Vogel zu kümmern muss man sich einen sogenannten Päppler bemühen. Päppler sind Leute die sich um die Aufzucht um Nestlinge kümmern. Auch diese findet man in Facebookgruppen und Foren. Hier gibt es eine Liste mit Auffangstationen.

Eine große Bitte: Gebt den Päpplern etwas Geld wenn ihr den Vogel dort abgebt. Nicht wenige der Päppler müssen irgendwann aufhören weil das finanziell auf Dauer alleine nicht zu stemmen ist.

Wir selbst sind keine Päppler, sind keine Tierärzte und können nur allgemeine Tipps geben.

Einige traurige Nachrichten, viele tolle Nachrichten

Im Kontakt mit den Hilfesuchenden bekommt man ab und zu mit ob der Jungvogel es geschafft hat oder nicht. Manchmal erreicht einen eine traurige Nachricht dass der Vogel noch in der Nacht verstorben ist. Öfter aber erreicht uns die Botschaft dass es die Vögel geschafft haben.

So durfte ich viele schöne Geschichten vom Überlebenskampf bis hin zur erfolgreichen Auswilderung hören. Das Loslassen am Ende einer Pflege ist ein schwerer Moment, der aber sein muss. Abgesehen von rechtlichen Aspekten will ein Vogel auch nach draußen.

Mancher Jungvogel hat es aufgrund schwerer Verletzung und dauerhafter Behinderung dann nicht mehr in die Freiheit geschafft, dafür aber in eine große Voliere / Freifluggehege mit anderen Artgenossen. Auch das passiert manchmal und ist die bessere Lösung.

Anmerkung in eigener Sache: Wir haben hier keine Auffangstation und sind keine Päppler.

Fotos von Fundvögeln

Hier einige Fotos von Fundvögeln die es geschafft haben.

Spatzenkolonien – das war im Jahre 2019

Das Jahr 2019 hat einige Änderungen im Sortiment gebracht. So konnten wir die Kolonie mit Siebdruckdach anbieten. Siebdruckplatten sind extrem witterungsbeständig und es gibt damit kein Problem mehr, selbst wenn die Bedingungen ungünstig sind.

Als weiteres haben wir eine Kolonie komplett aus Siebdruckplatten. Diese ist in Kürze, wie die anderen Kolonien auch, per Formular auswählbar und bestellbar.

Bilder die uns von Kunden zur Verfügung gestellt wurden

Reklamationen

Zwar wird auf Qualität beim Holzkauf geachtet, dennoch ist es in drei Fällen zu Rissen gekommen. Reklamationen und Probleme werden bei uns schnell bearbeitet.

Nagel, vordere Klappe – die Klappe ist nach vorne zu öffnen und wird seitlich mit einem Nagel festgehalten. Manchmal rutscht dieser Nagel beim Transport heraus, manchmal wird er beim auspacken versehentlich mit entfernt. Dieser Nagel ist immer mit dabei und wird gesichert. Falls sich das Tesa löst oder entfernt wird, kann auch der Nagel verloren gehen. Es kann jeder Nagel oder Stift verwendet werden um die Klappe zu sichern.

Bestellungen wegen Bausanierung

Werden Nistplätze vernichtet so ist adäquater Ersatz zu schaffen (§ 44 Abs 1 BNatSchG). Brütende Vögel dürfen überhaupt nicht gestört werden und notfalls muss eine Baumaßnahme sogar eingestellt werden.

Aufgrund von Baumaßnahmen haben wir einige Bestellungen gehabt. In diesen Fällen wurden Ersatznistplätze geschaffen was allgemein sehr zu begrüßen ist. Leider wird dieses Gesetz selten beachtet, geschweige denn kontrolliert.

Selbst wenn man ein großer Spatzenfreund ist, so lässt sich eine Sanierung nicht immer umgehen. So hatte der Burgbauernhof Katzenstein eine Sanierungsmaßnahme und suchte nach Kolonien. Diese wurden auch umgehend besiedelt.

Sehr gefreut hat uns auch das Vertrauen der NABU Neerstedt, die mit Unterstützung der Gemeinde den alten Schlauchturm zu einem Naturschutzturm umbauten.

Ausblick auf das Jahr 2020

Neben einigen formellen Dingen wie die Bestellliste ergänzen gibt es auch an der Technik etwas zu tun.

Desweiteren werden Gespräche mit möglichen Partnern geführt um dort gute Angebote und Konditionen zu bekommen. Momentan haben wir eine Kooperation mit einem Selbstbausatz bei dem der Besteller 5% bekommt. Mal sehen was sich ergibt.

Im Hintergrund entsteht gerade eine Seite über die richtige Fütterung von Vögeln. Im Frühjahr dürfte sie online gehen. Dort wird das Thema Fütterung und Futter für Vögel umfassend behandelt.

Wir werden hier in Kürze Futterhäuschen anbieten die sich bewährt haben. Diese Futterhäuschen lassen sich zum Beispiel leicht reinigen und sind optimal gegen Wetter geschützt. Übrigens, der größte Energiebedarf bei Vögeln entsteht im Frühjahr und im Sommer.

Dann werden wir zusätzlich Montageleisten anbieten. Diese wurden manchmal nachgefragt. Montageleisten nimmt man dann wenn man die Spatzenkolonie nicht direkt an die Wand schrauben will.

Zum Schluß bleibt nur ein großes Danke an die Besteller. Wir konnten eine Reihe an Nistkästen kostenfrei an Kindergärten abgeben. Zudem überlegen wir, die Päppler verstärkt zu unterstützen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen