Vogelhaus mit Siebdruckdach

Bisher bieten wir keine Einzelkästen als Vogelhaus an. Der Grund ist der dass Kolonien bei Spatzen beliebter sind als einzelne Spatzenhäuser.

Ein weiterer Grund ist der Preis. Ein Einzelkasten kostet aufgrund der Arbeit und des Materials immer mehr als eine Kolonie mit 3 Nisthöhlen, gemessen an Nistplätzen.

Um drei Nistgelegenheiten mit Einzelkästen anzubieten, braucht man mehr Platz an der Wand als mit einer Kolonie. Manche Fläche lässt sich mit einem Spatzenreihenhaus effektiver nutzen als mit einem einzelnen Kasten.

Allerdings gibt es Flächen und Anbringungsmöglichkeiten (zum Beispiel ein Baum) an denen nur ein einzelner Kasten infrage kommt.

Da obendrein immer wieder mal nach Einzelkästen gefragt wird, haben wir uns dazu entschlossen ein Vogelhaus mit einer Nisthöhle anzubieten.

Über das Vogelhaus aus dem Baumarkt

In Baumärkten wird man keine oder kaum Spatzenkolonien finden. Ich habe noch keine gesehen. Sie?

In den Baumärkten findet man eher das Vogelhaus mit einer Nisthöhle. Diese stammen fast ausschließlich aus Massenproduktion.

An sich ist das fertigen in hohen Stückzahlen nichts Schlechtes. Doch steht bei dieser Art der Produktion die rationale Fertigung an erster Stelle.

Die Fertigungsschritte werden einfach gehalten und es fallen mitunter wichtige Dinge unter den Tisch. Dafür wird dann gerne unnötiges verbaut oder mit mit schlechten Farben gearbeitet. Das Produkt muss günstig verkauft werden und man baut auf die Unerfahrenheit der Verbraucher.

Diese rationalisierte Massenfertigung geht letztendlich zulasten der Vögel.

Auch wir versuchen die Vogelkästen rational zu bauen, um den Preis niedrig zu halten. Doch er geht nicht zulasten der Sicherheit für die Vögel oder den Komfort für den Kunden.

Ich will damit nicht sagen, dass Nistkästen aus dem Baumarkt generell schlecht sind. Es gibt dort auch gute, doch die kosten auch ihr Geld und sind nicht um 10 € zu bekommen.

Auf was ist beim Kauf zu achten?

Meisenkasten

Es gibt auch in den Baumärkten gute Nistkästen. Die sind allerdings rar gesät und man muss sie suchen. Hier einige Dinge auf die man achten sollte.

Holz

Aus welchem Holz ist das Vogelhaus gefertigt? Es sollte mindestens FSC-zertifiziert sein, besser aber eine PEFC Zertifizierung haben. Diese Zertifizierungen garantieren gewisse Standards. die PEFC-Zertifizierung garantiert dass es Holz aus überwiegend nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.

Ein absolutes No Go sind Tropenhölzer oder Hölzer aus den letzten Urwäldern Europas.

Reinigung

Die jährliche Reinigung ist ein absolutes Muss. Dabei sollte das alte Nistmaterial entfernt werden. Manchmal entdeckt man bei der herbstlichen Reinigungsaktion nicht bebrütete Gelege.

Eine vernünftige Reinigung lässt sich nur dann ausführen wenn es eine Klappe gibt die sich nach vorne oder zur Seite öffnen lässt.

Nistkästen, die sich nur von oben öffnen lassen, sind schwer und umständlich zu säubern.

Das ist der Punkt an dem die meisten Nistkästen sich als unbrauchbar erweisen. Häufig ist es nur möglich das Dach anzuheben.

Umluft

In Zeiten zunehmend wärmerer Sommer ist es wichtig die Nistmöglichkeiten anzupassen. Das heißt dass es möglich sein muss dass die Stauwärme entweichen kann.

Zudem muss man mehr ein Augenmerk darauf haben den Nistkasten nicht an einer Stelle aufzuhängen der ganztägig von der Sonne beschienen wird.

Witterungsbeständigkeit

Manches Vogelhaus ist von oben gegen die Witterung geschützt. Gerade das Dach muss einiges aushalten. Da bleibt der Regen gerne mal stehen.

Aufpassen sollte man wie denn das Dach gearbeitet ist. Mancher Nistkasten kommt mit einem Blechdach daher, was sich extrem schnell mit Hitze auflädt. Manches Dach ist mit giftigen Lacken behandelt.

Unser Vogelhaus mit einer Bruthöhle

  • Das Dach besteht aus witterungsbeständiger Siebdruckplatte
  • Die Front lässt sich zur Reinigung abnehmen
  • Das Holz ist PEFC zertifiziert
  • mit Luftspalt gegen Hitzestau

Die Maße sind

  • Höhe: 25,5 cm
  • Breite: 18,5 cm
  • Tiefe: 20 cm
  • Einflugloch 30 mm (ideal für kleinere Gartenvögel wie Blaumeise und Feldsperling. Aber auch für den normalen Spatzen geeignet)

18 mm starkes Fichtenholz (Massivholzplatte), Kanten mit Fasen versehen.

Der Preis liegt bei 26 € inklusive Versand. Eine Montageleiste kann für 2 € extra dazu bestellt werden.

Das Vogelhaus ist für Meisen und Gartenvögel in Meisengröße.

Momentan nur per Mail bestellbar, in Kürze auch über unser Bestellformular.

Rückwand Meisenkasten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen