Meise bei der Nestsuche

Fast jeder hat schon mal etwas von Zählungen der Gartenvögel gehört. Vielen ist aber nicht bewusst dass es derer zwei gibt. Einmal im Winter und einmal im Frühjahr.

Die Winteraktion heißt „Stunde der Wintervögel“ und findet im Januar statt. Die nächste Winteraktion am 5. bis 7. Januar 2018. Diese Zählung soll Aufschluss über überwinternde Vögel geben und wie sich das Zugverhalten auf typische Zugvögel aufgrund milderer Winter auswirkt.

Die Frühjahrszählung findet stets am zweiten Maiwochenende im Jahr statt. Dieses Jahr jährt sich die Aktion zum 13. Mal. Im Vorjahr beteiligten sich fast 45.000 Teilnehmer an der Gartenzählung. Diese Zählung soll Aufschluss über Standvögel und zurückkehrende Vögel geben.

Beide Aktionen zusammen ergeben ein gutes Abbild über den Zustand und Artenvielfalt unserer heimischen Vogelwelt.

Wie kann ich teilnehmen?

Teilnehmen kann jeder, es bedarf keiner vorherigen Anmeldung.

Die gezählten Vögel können auf drei Wegen dem NABU mitgeteilt werden.

  • Meldebogen – diesen erhält man als Nabumitglied, auf Anfrage oder man druckt sich das PDF aus und füllt den entsprechenden Teil aus. Danach zur angegebenen Adresse senden
  • Onlineformular – das ist der einfachste Weg. Mit dem Onlineformular sind die Daten schnell übertragen und können leicht erfasst werden. Das Onlineformular ist erst ab 12.5. erreichbar.
  • Per Telefon – auch das ist machbar und sicher für den einen oder anderen eine wichtige Option.

Wie zähle ich richtig?

Richtig zu zählen ist die Basis für die Auswertung. Nach den empfohlenen Vorgaben zählt jeder Teilnehmer.

Der NABU stellt eine Zählhilfe zur Verfügung und erläutert es auf diesem Blatt auch noch einmal.

Um den Fehler zu vermeiden eine Amsel mehrfach zu zählen soll die Anzahl an Amseln notiert werden die sich gleichzeitig im Garten aufhalten.

Beispiel: In der ersten viertel Stunde sieht man zwei Amseln. Weitere 15 Minuten später sieht man 3 Amseln. Nun könnte man meinen man zählt 2 und 3 Amseln zusammen. Das aber wäre verkehrt.

Es sind 3 Amseln weil das Ergebnis zählt das zur gleichen Zeit die höchste Anzahl einer Art gesichtet wird.

Wenn zum Ende der Zählung auf einmal 6 Amseln gesichtet werden so sind das nicht 2 Amseln plus 3 Amseln plus 6 Amseln sondern eben 6 Amseln weil man davon ausgeht dass das immer die gleichen sind die da kommen und ihr Revier dort haben.

Also – NICHT aufaddieren sondern die höchste Anzahl zu einem Zeitpunkt.

Zusammenfassung

Stunde der Gartenvögel 2017 findet am 12.5. bis 14.5.2017 statt.

Die Meldung am besten online einreichen.

Auf die Zählweise achten.

Es können gerne mehrere Plätze gezählt werden wie eigener Garten, der Park oder ein anderer gartenähnlicher Ort.

Näheres zur Aktion bei NABU

Ältere Berichte zur Zählung: 2014