Der Frühling kommt mit großen Schritten. Der Februar 2017 hatte schon einige milde Tage und wenn das so weiter geht dann wird die Reviersuche der Spatzen bald losgehen.

Ein Taubenpärchen konnte ich bereits beobachten wie sie Bäume inspiziert und Ausschau hält.

Die Brutsaison bei den Spatzen fängt Mitte bis Ende April an und endet Ende August. Während der Saison wird 2-3mal gebrütet, mitunter auch in jeweils anderen Nestern.

Spatzenhaus und Nisthilfen reinigen

Wer Spatzenkästen, Nistkästen, ein Vogelhaus oder Spatzenkolonie als Nisthilfe zur Verfügung stellt der sollte, sofern noch nicht geschehen, spätestens bis Mitte März an die Reinigung gehen.

Die beste Zeit um Spatzenkolonien zu reinigen wäre nach der Brutsaison, also ab September.

Wieso ist eine Reinigung der Spatzenkolonie im Herbst besser?

Ein Vogelhaus, eine Spatzenkolonie ist ein beliebter Ort zur Überwinterung einiger anderer Tiere. So kann es sein dass der Siebenschläfer, das Mauswiesel oder zum Beispiel auch eine Hummelkönigin sich den Kasten zum Schutz vor der Kälte ausgesucht hat.

Diese würde man mit einer Reinigungsaktion im Februar aus dem Winterschlaf reißen. Die Hummelkönigin wäre, sofern die Temperaturen nicht über 10 Grad plus liegen, dem Tode ausgeliefert. Ein Siebenschläfer sucht sich evtl. einen anderen Platz oder wartet einfach bis man mit der Reinigung fertig ist.

Reinigt man im Herbst so muss man diese Tiere nicht stören und sie können ihren Winterschlaf in Ruhe zu Ende führen. Das was die Tiere nach der Herbstreinigung hinterlassen haben stört die Spatzen in aller Regel nicht.

Wie reinige ich am besten ein Spatzenhaus?

Ein Vogelhaus zu reinigen ist keine komplizierte Angelegenheit. Gute Nisthilfen lassen sich öffnen und somit kommt man leicht an die zu reinigenden Stellen.

Zur Ausstattung sind Handschuhe wichtig. Einmal als Schutz vor Bissen falls sich ein Siebenschläfer zur Wehr setzt und als Hygieneschutz. Ich persönlich benutze Einmalhandschuhe.

Neben den Handschuhen braucht man eine Schaufel mit Handfeger, einen Eimer und wer mag noch einen feuchten Lappen.

Praxistipp: Ich arbeite mit einer Spachtel. Damit kratze ich die Spatzenkolonie aus. Ist der Schmutz hartnäckiger so kann man auch eine Drahtbürste verwenden. Mögliches Nistmaterial lasse ich auf den Boden fallen. Das findet schnell wieder Verwendung für jemand anderen. Das feuchte auswischen spare ich mir, bzw. war das bisher nicht nötig.

Zusammengefasst

  • Idealer Reinigungstermin: Ab September, im Herbst
  • spätester Reinigungstermin: bis Mitte März

Werkzeug

  • Handschuhe, Einmalhandschuhe
  • Handfeger, Schaufel
  • wahlweise Spachtel und Drahtbürste